Aktuelle Angebote

Vortrag für Eltern und Pädagogen
Aggression verstehen… und lösen

Donnerstag, den 08. Februar 2018, 19:30 Uhr
München – Montessorischule-Unterschleissheim

Wenn Kinder hauen, beißen und schlagen, stoßen Eltern häufig an ihre Grenzen.

In diesem lebhaften Vortrag wird eingehend beantwortet, was sich hinter der anstrengenden menschlichen Aggressionsdynamik verbirgt und was Eltern und Pädagogen im Umgang mit impulsiven Kindern wissen sollten.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://montessori-unterschleissheim.de/termine/?event_id1=2017


Kostenloser Impuls- und Schnupperabend

Aktuelles Thema: Widerstand, Trotz & Gegenwille
Wenn Kinder nicht wollen, stoßen Eltern häufig an ihre Grenzen.
Montag, den 19. Februar 2018, 19:30 Uhr

 „Was ist der sicherste Weg, ein Kind von etwas abzuhalten?
– Man zwingt es dazu!
Was ist der sicherste Weg, ein Kind zu etwas zu bewegen?
– Man verbietet es ihm!“
~Otto Rank

Es gibt im Erziehungsalltag, wohl kaum etwas anstrengenderes als ein Kind, dass zu allem Nein sagt.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/schnupperabend-gegenwille/


Vortrag für Eltern und Pädagogen
Schulreife 1x anders

Dienstag, den 06. März 2018, 19:30 Uhr
VHS-Haar – bei München

Was braucht ein Kind wirklich,
um glücklich und reif in die Schule zu starten?

„Ist mein Kind schulreif?“
Mit dem vollendeten 6. Lebensjahr sind Kinder in Deutschland schulpflichtig. Doch ein Standardmaß für Schulfähigkeit gibt es nicht.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/vortrag-schulreife-1x-anders/


Vortrag für Eltern und Pädagogen
Digitale Kindheit & Jugend

Donnerstag, den 03. Mai 2018, 19:30 Uhr
VHS-Haar – bei München

Wieviel Smartphone braucht mein Kind?

Dreijährige wischen über Tablets, Siebenjährige verschicken Selfies, Teenager erleben die Welt auf dem Smartphone statt in der Realität.
Die digitale Welt hat die Kindheit verändert.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/zwischen-teddybaer-und-ipad-digitale-kindheit-jugend/


Kurs für Eltern und Pädagogen
Von der Raupe zum Schmetterling

4 Kursabende ab Montag, den 09. April 2018
+ Einführungsabend, Montag, den 19. März 2018

Kinder unter 7-Maerz2018_early-kleinerThema: Kinder unter 7 verstehen…
…. und alle, die sich wie Kleinkinder verhalten

Niemand wird mehr missverstanden als Kinder vor dem 7. Lebensjahr.
* Über welche natürlichen Defizite des „Kindes unter 7“, sollten wir NICHT stolpern?
* Welche unverzichtbare Bedürfnisse des „Kindes unter 7“, müssen unbedingt erfüllt werden?
* Welche typische Probleme des „Kindes unter 7“, sollten wir NICHT im Keim ersticken?
* Wie gehen wir mit Aggression und Gegenwille um?
* Was sind häufige Fehler und wie können wir sie vermeiden?
* Wie vertiefen und intensivieren wir die wertvolle Kind-Eltern-Bindung?

Zudem werden bindungfreundliche und entwicklungsfördernde Erziehungsstrategien vorgestellt.
Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/angebot/kinder-unter-7-verstehen/


Der große Neufeld-Elternkurs „Vitamin B wie Bindung“

P2P_Juni2018_kleiner_earlyThema: Vertiefung der Kind-Erwachsenen-Beziehung
8 Kursabende ab Montag, den 11. Juni 2018
+ Einführungsabend, Montag, den 4. Juni 2018

* Wie entwickelt sich diese wertvolle Beziehung?
* Wie kultivieren und pflegen wir einen Kontext der Verbindung
* Was kann schief gehen?
* Warum sollten die Eltern wichtiger sein, als Gleichaltrige?
* Wie können wir, falls es nötig ist, ein Kind zurückgewinnen?
* Wie gehen wir mit Aggression und Gegenwille um?

Zudem werden bindungfreundliche und entwicklungsfördernde Erziehungsstrategien vorgestellt.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/angebot/power-to-parent-vitamin-b-wie-bindung/


Neufeld-Elternkurs „Adoleszenz: Jugendliche verstehen“

Adoleszenz-Herbst2018-early-kleinerThema: Wie Kinder erfolgreich erwachsen werden
8 Kursabende + Einführungsabend  im Herbst 2018
* Wie gehen Eltern und Lehrer richtig mit dem vorzeitigen Verlust von Macht und Einfluss um und wie erobern sie ihren rechtmäßigen Platz zurück?
* Wie erkennen Erwachsene, ob eine Rebellion schädlich oder gesund ist?
* Wie unterscheiden wir zwischen Beziehungsproblemen und Verhaltensproblemen?
* Wie gehen wir mit Aggression, Ignoranz und Gegenwille um?
* Welche Rolle spielen Dissonanz und  innere Konflikte im Leben eines Jugendlichen?
* Wie können wir noch gelassener und souveräner mit dem täglichen Familienchoas umgehen?
Wie können wir unsere Jugendliche auch weiterhin von innen heraus verstehen und begleiten?

Zudem werden bindungfreundliche und entwicklungsfördernde Erziehungsstrategien vorgestellt.

Weitere Informationen und detailierte Beschreibung unter:
http://familienbeziehung.de/angebot/adoleszenz-jugendliche-verstehen/

 


Familie als Ort der Potenzialentfaltung

Seit 2003 begleite und berate ich Familien, Eltern, Kinder und Jugendliche:

  • * ihre Talente und Potenziale zu entfalten,
  • * Stress-, Lern-, und Denkblockaden zu beseitigen
  • * aus scheinbaren Krisensituationen neue Energien zu schöpfen und
  • * mit mehr Authentizität, Gelassenheit und Begeisterung zu leben.

Im Fokus meiner Arbeit steht dabei immer die Familienbeziehung. Schließlich soll die Familie uns Kraft geben, statt Kraft zu rauben. Nur so ist nachhaltiges Wachstum möglich. Die Familie ist die Wurzel unserer Gesellschaft.

Meine Arbeit basiert auf dem bindungsbasierten Entwicklungsansatz von Prof. Dr. Gordon Neufeld. Mit Dr. Neufeld habe ich jemanden gefunden, der für mein Anliegen die fundierten wissenschaftlichen Grundlagen anbietet und ich wusste sofort: Dieses Wissen möchte ich mir aneignen und verbreiten. Nie zuvor haben mich Inhalte zu diesem Themenbereich so überzeugt und begeistert!

Da ich selbst dreifache Mutter und zweifache Großmutter bin, spreche ich nicht nur wissensachftlich fundiert zu meinen Klienten, sondern ebenso  immer aus eigener gelebter Erfahrung.

Ich liebe die Momente, in denen Kinderaugen zu strahlen beginnen, in denen Eltern vor Erleichterung ausatmen, weil ihnen auf einmal Dinge und Zusammenhänge klar werden, die zuvor verborgen waren.