Kinder unter 7 verstehen

… und alle, die sich wie Kleinkinder benehmen

Niemand wird leichter missverstanden als das Kind unter sieben Jahren. Sie wirken häufig trotzig, frech, überdreht, aggressiv, unverschämt, schüchtern, ängstlich oder unbedacht. In anderen Momenten sind so entzückend, zärtlich, großzügig und anschmiegsam. So gesehen kommen sie für alle möglichen Diagnosen von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen in Frage.

Anders als Säuglinge, wirken ‚Kinder unter sieben Jahren‘ uns Erwachsenen so ähnlich. Viel zu oft glauben wir, sie seien tatsächlich Minatur-Erwachsene, die jetzt nur noch verfeinert werden müssen. Ein großer Fehler, denn in vielen Punkten sind sie neurologisch und psychologisch ganz andere Wesen.


Eine kurze Einführung in die Inhalte des Neufeld-Kurses „Kinder unter 7 verstehen“
– mit deutschen Untertiteln.

Im diesem Neufeld-Kurs wirst du verstehen:

warum ‚Kinder unter 7‘ scheu und schüchtern sind, woher ihre Trennungsängste, ihre Aggressionen, ihre Widerstände und ihr Trotz stammt. Du erfährst, dass die Natur mit ihrer Entwicklung einem wirklich gut druchdachten Plan verfolgt. Du wirst merken, dass du dich fühlbar entspannen kannst, denn das was Kinder wirklich brauchen, um echte Schulreife zu erfahren, sind womöglich ganz andere Dinge, als du bisher erahnst.

Wer ‚Kinder unter 7‘ versteht,  besitzt die Schlüssel zu den Geheimnissen der menschlichen Natur und für die Entfaltung unseres Potenzials als Menschen.  Das Kursmaterial bietet das Beste, was die Wissenschaft zu diesem Thema zu bieten hat und bereitet es in nachvollziehbarer und nützlicher Form auf. Der Kurs richtet sich an alle jene, die mit dieser so charmanten und verflixten Altersgruppe zwischen 2 und 7 Jahren zu tun haben.

An Wen richtet sich der Kurs?

Auch wenn hier meist die Rede von Eltern ist, kann der Kurs ebenso für berufliche Weiterbildung, für persönliches Wachstum, in Vorbereitung auf Elternschaft und als Anregung oder Bereicherung für Großeltern genutzt werden.

In diesem Kurs  wird eingehend beantwortet was unzählige Erwachseme bewegt:

  • *Du bekommst erfrischende Einsichten für einfühlsame und überzeugende Lösungen für deinen Familienalltag.
  • *Du erhältst den Schlüssel dazu, was Erziehung einfach macht.
  • *Du bekommst einen tiefen Einblick in die entscheidende Bedeutung der  Kind-Eltern-Bindung.
  • *Du begibst dich auf eine spannende Reise in die Gefühls- und Erlebniswelt deiner Kinder.
  • *Du entdeckst was deine Kinder wirklich brauchen um sich zu reifen Erwachsenen zu entwickeln.

Der Kurs wird es dir leicht machen, Erziehungsratgeber (ob sie nun aus dem Bücherregal oder als kritische Stimmen aus Deiner Familie kommen) zu verstehen und auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen. Und er macht diese meist überflüssig, denn wenn deine Intuition geweckt ist und diese mit Wissen untermauert wurde, dann findest du deinen eigenen Weg – ganz von selbst.

Themen und Ziele

  • *Die Bedingungen, die Kinder unter sieben Jahren brauchen, um sich aus ihren altersgemäßen Defiziten heraus zu entwickeln
  • *Die Rolle von Ruhe und Spiel in der Entwicklung des Kindes unter sieben Jahren
  • *Die Gehirnentwicklung bei Kindern unter sieben Jahren
  • **Die Gefahren, die darin liegen, wenn wir Verhaltensprobleme,, die eine entwicklungsgemäße Ursache haben, im Keim ersticken
  • *Der Unterschied zwischen echter und scheinbarer sozialer Reifwerdung des Kindes unter sieben Jahren
  • *Entwicklungsfördernder Umgang mit Aggression und Wutanfällen
  • *Bedeutung der aktiven Elternschaft für eine gesunde Entwicklung des Kindes
  • *Die Rolle von Schüchternheit und Trotz und Gegenwillen in der Entwicklung
  • *Die Quelle von Ängsten bei Kindern unter sieben Jahren und wie wir damit umgehen können

Kursbeschreibung

Gelingende Reifungs- und Bildungsprozesse hängen in erster Linie davon ab, ob der Mensch gerade in den frühen Jahren seiner Kindheit in seinen Grundbedürfnissen gesättigt wurde. Basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Bindungs-, Gehirn- und Entwicklungsforschung vermittelt der Kurs „Kinder unter 7 verstehen – und alle, die sich wie Kleinkinder benehmen“ auf nachvollziehbare und verständliche Weise Wissensgrundlagen, die für die Förderung einer gesunden Entwicklung des Menschen notwendig sind.

Kinder unter sieben Jahren zu verstehen bedeutet, die entscheidenden Prozesse der menschlichen Entwicklung zu verstehen und zu berücksichtigen. Natürliche «Entwicklungsdefizite» wie Impulsivität, aggressives Verhalten, Trotz, Sturheit, Ängstlichkeit, mangelnde Impulskontrolle u.a., die das Kind unter sieben Jahren auszeichnen, müssen im Kontext seines Reifegrades gesehen werden.

Wenn wir über das Wissen verfügen, was ein Kind in dieser Alterspanne braucht, welche Bedürfnisse gestillt werden müssen und über welche altersgemäßen Defizite wir einem Kind überbrückend hinweghelfen sollten, dann schaffen wir Bedingungen für eine umfassende personale und soziale Entwicklungsförderung.

Gliederung des Kurses

Lektion 1:
Die natürlichen Defizite des „Kindes unter 7“, über die wir NICHT stolpern sollten

Lektion 2:
Unverzichtbare Bedürfnisse des „Kindes unter 7“, die unbedingt erfüllt werden müssen

Lektion 3:
Drei typische Probleme des „Kindes unter 7“, die wir NICHT im Keim ersticken sollten

Lektion 4:
Sechs häufige Fehler und wie wir sie vermeiden

In diesem „etwas anderen Elternkurs„…

  • …erfährst du, wie du eine noch tiefere und innigere Beziehung zu deinem Kind aufbaust.
  • …Du gewinnst neue Einsichten in die kindliche Entwicklung.
  • Du verstehst das Verhalten deines Kindes noch besser einzuordnen.
  • …Du bekommst viele Dinge an die Hand, die dir  klar machen, dass du weder eine Glucke, noch eine Rabenmutter bist.
  • …Du entdeckst, dass nicht alles stimmt, was dir dein Umfeld über Erziehung zu sagen hat.

Ziel des Kurses ist es, deine Intuition zu schulen, damit du die Antworten, die du im Alltag mit Deinem Kind wirklich brauchst, in dir selbst entdecken kannst. Damit wächst nicht nur deine natürliche Elternkraft, du wirst zudem auch noch unabhängiger von Experten. Denn schließlich kennt und liebt niemand dein Kind so wie du.


>> ICH BIN INTERESSIERT <<

Ich möchte auf die Interesstenliste?
(für diesen oder einen anderen Seminartermin)

Schreibe mir Email unter: info@Familienbeziehung.de


 

Kurstermine:

Einführungsabend  Freitag,  12. Oktober 2018
Videozugang ab Freitag,      12. Oktober 2018
1. Lektion       Samstag,       17. November 2018
2. Lektion       Samstag,       17. November 2018
3. Lektion       Sonntag,       18. November 2018
4. Lektion       Sonntag,       18. November 2018

Zeit:
Freitag – 19:30 bis 21:30 Uhr
Samstag – 10:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag – 10:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr

Kursort:
Praxis Familienbeziehung
Usambarastraße 11
81817 München

Was ist der Kurs wert?

12 Module Online-Video-Training mit Gordon Neufeld (wahlweise original in Englisch oder Simultanübersetzung in Deutsch) Wert: 290,- Euro
1 x Einführungsseminar mit Katja Zenz Wert:  45,- Euro
4 x Vertiefungsseminare mit Katja Zenz á 1,5 Std. Wert: 180,- Euro
4 x MasterMind mit Katja Zenz á 1,5 Std. Wert: 180,- Euro
2 Monate Support über eine geschlossene Facebook-Gruppe Wert: 120,- Euro
Gesamtwert: 815,- Euro
Deine Teilnahmegebühr: Early bird:   465,00 Euro
Regulär:     490,00 Euro
Premium*:   580,00 Euro
(Erziehungs-) Partner:  265,00 Euro

* Inkl. 2 Einzelberatungens-Einheiten á 45min, Buch von Gordon Neufeld „Unsere Kinder brauchen uns“
Bei Rücktritt bleibt die Seminargebühr für ein Jahr als Guthaben stehen.

Ablauf des Kurses:

Der Kurs „Kinder unter 7 verstehen“ startet am 12. Oktober 2018 und dauert bis zum 12. Dezember 2018.

Dieser Kurs ist videobasiert. Das heißt, du bekommst umfangreiches Original-Videomaterial mit Prof. Dr. Gordon Neufeld zur Verfügung gestellt, dass du ganz in deinem eigenen Tempo, bequem von zu Hause aus, oder gerne auch unterwegs, durcharbeiten kannst.

Ergänzend dazu, werden wir uns zwischen dem 12.Oktober 2018 und 12. Dezember 2018, als Kursgruppe zu 5 Vor-Ort-Seminaren und 4 MasterMinds treffen. An diesen Treffen werden wir alle Themen, entsprechend der individuellen Bedürfnissen der Kursteilnehmer, eingehend vertiefen. Zudem wird es bei den Treffen gegnügend Raum geben, um Fragen zu stellen und um sich untereinander auszutauschen.

Darüber hinaus wird es mindestens ein weiteres reales Treffen geben. Entweder „nur“ mit den Kursteilnehmern oder als gemeinsamen Familienausflug hier in München.
Die Vorort-Treffen für das Einführungsseminar, die Vertiefungseminare und die MasterMinds, finden in meinen Praxisräumen im Münchner Osten statt.

Parallel dazu gibt es, für die Dauer von zwei Monaten die Möglichkeit, zu weiterem Support und Austausch mit den anderen Kursteilnehmern, in einer geheimen Facebookgruppe. (Doch auch wenn du nicht auf Facebook bist, kannst du selbstverständlich an dem Kurs teilnehmen.)

Hört sich das gut für dich an?

Weitere Informationen zum Ablauf und Zeitplan des Kurses erhältst Du vor Kursbeginn per E-Mail.

Der Kurs beansprucht ca. 12 x 30 min. Zeit für das Anschauen der Videos und zudem noch etwas Zeit, um deine eigenen Fragen zu formulieren. Ebenso ist es natürlich empfehlenswert an den Vor-Ort-Vertiefungs-Treffen teilzunehmen, denn hier keierst du aus dem erworbenen Wissen, deinen ganz persönlichen Erziehungsstil, der zu dir, deinem Leben, deinen Werten, deinen Kindern und deiner Familie passt.

Es ist unglaublich wertvoll, wenn ein zumindest ein Elternteil den Kurs besucht. Meine Empfehlung ist allerdings, dass beide Erziehungspartner (egal ob sie verheiratet, geschieden, patchwork oder getrennt lebend) an dem Kurs teilnehmen.

Der Kurs eignet sich also perfekt für eine kurze Auszeit vom anstrengenden Familienalltag: Alle Infos, Videos und Arbeitsblätter stehen dir online zur Verfügung. Du kannst sie flexibel bearbeiten, so wie es in deinen Alltag passt! :-)


>> ICH BIN INTERESSIERT <<

Ich möchte auf die Interesstenliste?
(für diesen oder einen anderen Seminartermin)

Schreibe mir Email unter: info@Familienbeziehung.de


Kundenstimmen:

Manchmal ist es in unserer Gesellschaft schwierig, die Dinge zu erkennen und festzustellen was ein Kind tatsächlich braucht. Auch für Eltern ist es nicht immer leicht die richtige Unterstützung zu finden.

Wir haben diese bei Katja Zenz gefunden. In aller Verzweiflung die der Alltag so mit sich bringt, war sie genau die Richtige für uns. Wir verstehen unsere Tochter in Ihrer Welt nun viel besser und können Dank ihrer Tipps und Hinweise mit jeder Situation gut umgehen. Auch die Gespräche die Frau Zenz mit unserer Tochter führte, helfen ihr nun mit schwierigen sozialen Situationen eine vernünftige Betrachtungsweise zu erreichen.

Vor 2 Monaten dachten wir nicht, dass dies so möglich wäre. Wir können ihre Beratung wärmstens weiterempfehlen.
Wir danken von Herzen und empfehlen anderen Eltern ihre Arbeit in Anspruch zu nehmen, da es für uns eine Bereicherung war und ist.

Familie Petu, München

Katja Zenz hat uns bei der Entscheidung unterstützt, ob wir unseren Sohn in der Grundschule zurückstellen lassen.

Durch ihre übergreifende entwicklungspsychologische Sicht hat sie mir neue Aspekte aufgezeigt. Sie konnte Verhaltensweisen, die wir von unserem Sohn kennen, so benennen und in den Kontext stellen, dass ich nun damit umgehen und sie einordnen kann. Katja Zenz spricht aus viel Erfahrung, was ihre lebhaften Beispiele zeigen, mit denen sie Ihre Sicht untermalt.

Frau Zenz macht den Eindruck, als ob sie selbst in ihrer Familie viele neue Wege ausprobiert, um allen möglichst gerecht zu werden. Da sie ihre Haltung und Überzeugungen selbst lebt, ist sie für mich eine wichtige Referenz in Sachen Kindererziehung. Ich werde weiterhin gerne auf Ihre Beratung zurückkommen.

Kristina H., München

Vielen Dank für das wunderbaren die Information über die Entwicklungsstufen von Hochbegabten und Hochsensiblen.

Es öffnet mir die Sichtweise, meinen Sohn genau so sein zu lassen, wie er ist und es bestätigt mich darin, dass ich sehr gut weiß, was gut für ihn ist.

Ich dachte mir bis jetzt, daß er eigentlich mit 14 selbst so weit sein sollte, sich selbst zu kontrollieren und bin jetzt ein ganzes Stück gelassener. Ich weiss jetzt, daß alles so OK ist, wie es ist und die Entwicklungsstufe „Strategieentwicklung“ und „Selbstmanagement“ bei ihm einfach später dran sind.

Uli, München