Ich will nicht: Widerstand, Trotz & Gegenwille

Wenn Kinder nicht wollen und Eltern an ihre Grenzen stoßen

Es gibt im Erziehungsalltag, wohl kaum etwas anstrengenderes als ein Kind, dass zu allem „Nein“ sagt, dass versucht genau das Gegenteil vom dem zu tun, was man von ihm verlangt wird, dass all unseren Bemühungen nur mit Trotz und Widerwillen begegnet.

„Was ist der sicherste Weg, ein Kind von etwas abzuhalten? – Man zwingt es dazu!
Was ist der sicherste Weg, ein Kind zu etwas zu bewegen? – Man verbietet es ihm!“
So beschrieb Otto Rank seinerzeit den Gegenwille.

In diesem Vortrag werden Sie verstehen, was sich hinter dieser anstrengenden menschlichen Dynamik von Widerstand, Trotz & Gegenwille verbirgt. Sie  werden entdecken, dass die Natur auch in diesem Fall, einem guten durchdachten Plan folgt und was Sie tun können um Ihrem Kind, auch in solchen Momenten ein guter Begleiter und Wegweiser zu sein.

Sie erhalten auf erfrischende und leicht verständliche Weise Einblicke in das Wesen von Gegenwillen! Sie werden das Verhalten ihres Kindes und die dahinterliegende Dynamik tief von innen heraus verstehen. Zudem erfahren Sie, wie Sie im Alltag den Umgang mit Ihrem Kindern auf sehr einfache Art verändern können, um einen wirklichen Unterschied zu bewirken.

Abschließend haben Sie genügend Zeit, um Ihre eigenen Fragen zu dem Thema zu stellen.

Ziel des Vortrages ist es, dass Sie erleichtert aufatmen können. Denn die meisten Antworten nach denen Sie suchen, tragen Sie bereits in sich.

Aktueller Termin:
Donnerstag, den 24. Januar 2019 – 19:30
VHS-Haar bei München
Anmeldung unter:
https://www.vhs-haar.de/programm/gesellschaft.html?action%5B93%5D=course&courseId=513-C-6002448&rowIndex=1

Die Referentin:
Katja Zenz, ist Dipl. Kommunikationswirtin, Bindungs- und Entwicklungspädagogin sowie zertifizierte Dipl. Kursleiterin für den Neufeld-Satz. Seit 15 Jahren berät, coacht und trainiert sie Kinder und Jugendliche, ebenso wie Erwachsene, Eltern und Pädagogen. Ihr besonderer Focus und ihr Herzensthema sind die Kinder, ihre Bindungen und Entwicklung, sowie die Beziehungen innerhalb und außerhalb von Familien. Katja Zenz ist selbst mehrfache Mutter. Sie spricht also nicht nur wissenschaftlich fundiert, sondern ebenso aus gelebter Erfahrung.