Mama nervt, Papa ist peinlich: Abenteuer Pubertät

Wenn aus Kindern pickelige Monster werden

In der Pubertät – steht die Welt auf dem Kopf, alles gerät durcheinander: das Selbstbild, der Familien-Frieden, der Klamottengeschmack, die Schulnoten, der Freundeskreis. Scheinbar über Nacht verwandeln sich die „lieben Kleinen“ in schlaksige, rundliche oder vollbusige, pickelige, transpirierende, augenrollende, genervte, widerwillige und rebellische Rätselwesen.

Vielen Eltern kommt es so vor, als würde sich ein Gewitter über ihnen entladen. Sie trauern der unbeschwerten Zeit nach, sind ratlos und verzweifelt. Sie werfen sich vor, etwas falsch gemacht zu haben, haben Angst, die Verbindung zu ihrem Kind zu verlieren, zu lasch, zu streng, zu nachsichtig oder zu fordernd zu sein.

In diesem Vortrag werden Sie von innen heraus verstehen, was in Ihrem Teenager wirklich vorgeht, was ihn zu seinem Handeln bewegt und wie Sie schmerzhafte Eskalationen bereits im Vorfeld vermeiden können. Sie  werden entdecken, dass die Natur auch in diesem Fall, einem guten durchdachten Plan folgt und was Sie tun können um Ihrem Kind, auch in dieser turbulenten Phase ein guter Begleiter und Wegweiser zu sein.

Darüber hinaus erhalten Sie leicht verständliche Einblicke in wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie und der modernen Bindungsforschung. Sie werden bemerken, dass nicht alles stimmt was ihr Umfeld über diese wichtige Zeit des Übergangs zu sagen hat. Sie erfahren, wie Sie im Alltag den Umgang mit Ihrem Teenager auf sehr einfache Art verändern können, um einen wirklichen Unterschied zu bewirken.

Ziel des Vortrages ist es, dass Sie erleichtert aufatmen können. Denn die meisten Antworten nach denen Sie suchen, tragen Sie bereits in sich.

 

Die Referentin:
Katja Zenz, ist Dipl. Kommunikationswirtin, Bindungs- und Entwicklungspädagogin sowie zertifizierte Dipl. Kursleiterin für den Neufeld-Satz. Seit 15 Jahren berät, coacht und trainiert sie Kinder und Jugendliche, ebenso wie Erwachsene, Eltern und Pädagogen. Ihr besonderer Focus und ihr Herzensthema sind die Kinder, ihre Bindungen und Entwicklung, sowie die Beziehungen innerhalb und außerhalb von Familien. Katja Zenz ist selbst mehrfache Mutter. Sie spricht also nicht nur wissenschaftlich fundiert, sondern ebenso aus gelebter Erfahrung.